• slider01
  • slider02
  • slider03
  • slider04

Ausstellungen

Offene Ateliers Dortmund 2016

28.05.2016, 15.00 bis 20.00 Uhr & 29.05.2016, 11.00 bis 18.00 Uhr

Offene Türen in Pia Bohrs Werkstatt und Besucherräumen!
Dudenstraße 4 / Hinterhaus, 44137 Dortmund
web

DORTMUNDER GRUPPE – WERKSCHAU 2016

10.04.2016 – 10.06.2016

BIG gallery, Rheinische Straße 1, 44137 Dortmund
Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 31. Mai 2015, 15.00 Uhr
web

einblicke – Städtischer Kunstankauf 2015

17.01.2016 – 07.02.2016

Torhaus Rombergpark Städtische Galerie Dortmund
Eröffnung der Ausstellungam Sonntag, 17.01.2016, 11.00 Uhr
Öffnungszeiten: Dienstags bis Samstags von 14.00 – 18.00 Uhr, Sonntags und Feiertags von 10.00 – 18.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Flyer

ARTgenossen 2015

Offene Ateliers 2015 in der südlichen Innenstadt von Dortmund
12.06.2015 ab 18 Uhr, 13.06.2015 von 14 bis 20 Uhr, 14.06.2015 von 14 bis 17 Uhr
Flyer | web

DORTMUNDER GRUPPE – WERKSCHAU 2015

31.05.2015 – 28.06.2015

BIG gallery, Rheinische Straße 1, 44137 Dortmund
Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 31. Mai 2015, 15.00 Uhr
Einladung

Pia Bohr gemeinsam mit Künstlern der Neuen Leipziger Schule und der Universität der Künste Berlin

07.05.2015 – 08.06.2015

Achtzig – Galerie für zeitgenössische Kunst , Brunnenstr. 150 , 10115 Berlin
Vernissage: 7. Mai 2015, 19.00 Uhr
Web

Pia Bohr

Die Maserung erzählt eine Geschichte

„Paragone“ heißt der Wettstreit der Künste. Das intellektuelle Projekt, die Rangfolge der klassischen Disziplinen Malerei, Bildhauerei und Architektur festzulegen, wurde in der Renaissance Italiens geboren. Während die Maler auf ihre illusionistischen Fähigkeiten verwiesen, punkteten die plastischen Künstler mit der Vielansichtigkeit ihrer Werke. Für das Medium der Bildhauerei hat sich Pia Bohr für den Holzweg entschieden.

Die Bildhauerin Pia Bohr schält das Holz mit einem Stechbeitel, welcher auf direktem Wege das Geheimnis freilegt. Sie bearbeitet das Material mit einer erotisch grundierten Spiritualität wie den Apfel der Liebe oder den Pfirsich der Lust. Analog zu ihrer Arbeit als Musikerin lauscht sie in das Material hinein, als sei es ein Gefäß, in dem …weiterlesen